Meldungen

26. September 2017

Airbus testet neuartige Flügel für Verkehrsflugzeuge

Airbus hat mit dem Erstflug des Prototyps A340-300 BLADE eine umfangreiche Testphase mit speziell geformten Flugzeugflügeln begonnen. Im Rahmen des BLADE-Projekts untersucht der Hersteller das Potenzial von Laminarprofilen für Verkehrsflugzeuge.

Der Prototyp erhielt komplett neue äußere Flügel, die extrem glatt sind. Dadurch wird der Strömungswiderstand laut Airbus um bis zu fünfzig Prozent geringer. Dies hat wiederum zur Folge, dass die CO2-Emissionen des Flugzeugs um bis zu fünf Prozent gesenkt werden. Der geringere Strömungswiderstand wirkt sich darüber hinaus positiv auf den Lärm des Flugzeugs aus. Das BLADE-Projekt, das im Rahmen des europäischen Clean-Sky-Forschungsprogramms gefördert wird, ist somit ein wichtiger Schritt der Industrie hin zu einem nachhaltigeren Luftverkehr.

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung Airbus

Mehr dazu auf dem Fluglärm-Portal:

Weniger Lärm an Oberfläche, Flügel und Fahrwerk

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?