Meldungen

11. April 2016

Es geht noch lauter

Die Natur hat einiges zu bieten, wenn es um große Lautstärken geht. Beispielsweise kann der Löwe durch sein Brüllen bis zu 110 Dezibel erzeugen, um sein Revier zu verteidigen oder Weibchen anzulocken. Auch die Brüllaffen haben eine große Stimmgewalt und können mit ihrem Gebrüll Lautstärken von bis zu 100 dB erreichen. Sie können so untereinander kommunizieren und Streit mit anderen Gruppen vermeiden. Der lauteste Knaller allerdings kommt vom Knallkrebs: Die implodierende Luftblase, die er als Waffe einsetzt, ist bis zu 200 dB laut.

Weiterführende Informationen:

Artikel der WELT

Mehr zum Thema auf dem Fluglärm-Portal:

Geräusche miteinander vergleichen

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?