Meldungen

06. September 2016

Fraport: Antrag zur Anhebung der Lärmentgelte

Der Flughafen Frankfurt legte Anträge bei dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung zur Erhöhung der lärmbezogenen Entgelte vor. Diese fordern eine Anhebung der lärmabhängigen Gebühren für laute Flugzeuge um etwa 15 Prozent. Ziel dieser Maßnahme ist es, den Fluggesellschaften einen Anreiz zu geben, am Frankfurter Flughafen ihre leisesten Flugzeuge landen zu lassen. Auf lange Sicht soll es so für Fluggesellschaften attraktiver werden, ihre Flotte zu modernisieren. Weiterhin gingen beim Hessischen Ministerium Anträge zur Verringerung von Entgelten ein. Diese sollen gelten, wenn Flugzeuge beim Landeanflug das neue System „GBAS“ nutzen. Mit diesem ist es möglich, Landeanflüge mit einem steileren Anflugwinkel durchzuführen und dicht besiedelte Gebiete zu umfliegen.

 

Weiterführende Infomationen:

Pressemitteilung vom 06.09.216 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Mehr zum Thema auf dem Fluglärm-Portal:

Anreizsysteme

GBAS System

 

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?