Meldungen

19. Januar 2016

Lärmassistent für Piloten

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Umwelt- und Nachbarschaftshaus Hessen (UNH) testen ab Sommer 2016 ein Assistenzsystem für Piloten am Flughafen Frankfurt. Dieses System soll den Piloten den optimalen Zeitpunkt zum Ausfahren von Landeklappen und Fahrwerk vorgeben. Dadurch sollen der Lärm reduziert und Treibstoff gespart werden. Die Landung ist für die Piloten die arbeitsintensivste Phase. Oft sei es deshalb schwierig, Klappen und Fahrwerk so auszufahren, dass ein Teil der Landephase komplett im Leerlauf stattfinden könne. Zudem ist jeder Landeanflug anders und wird von äußeren Faktoren mitbestimmt wie zum Beispiel durch das Wetter, die Flugroute und durch Anweisungen des Fluglotsen. Das System wurde bereits erfolgreich im Simulator getestet. Nun gilt es den Realitätstest in den Hauptverkehrszeiten am Flughafen Frankfurt zu bestehen.

 

Weiterführende Informationen:

Projektvorstellung DLR

 

 

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?