Meldungen

19. Oktober 2018

DFS führt neues Navigationsverfahren ein

Die DFS Deutsche Flugsicherung führt am Flughafen Köln/Bonn ein neues, satellitengestütztes Navigationsverfahren ein, das es Piloten ermöglicht, beim Abflug die Streckenführung präziser einzuhalten. Mit dem Verfahren werden eine hohe Spurtreue in den Kurven und eine hohe Navigationsgenauigkeit auf geraden Teilstücken erreicht. Der Flughafen Köln/Bonn ist deutschlandweit der Erste, an dem das neue Verfahren eingeführt wird.

Die höhere Navigationsgenauigkeit wird einen positiven Effekt hinsichtlich der Lärmwirkungen für die Anwohner in der Flughafenregion haben, denn sie verspricht ein besseres Vermeiden des Überflugs bewohnter Bereiche. Voraussetzung ist, dass die Flugzeuge mit der dafür benötigten Satellitennavigationstechnik ausgestattet sind. Mit der fortschreitenden Modernisierung der Flotten wir dieser Anteil stetig größer.

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung DFS
Pressemitteilung Flughafen Köln/Bonn

Mehr dazu auf dem Fluglärm-Portal:

Innovative Flugverfahren

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?