Schließen

Meldungen

26. November 2018

EasyJet plant Einsatz von E-Flugzeugen

Die britische Fluggesellschaft EasyJet will auf Kurzstrecken ab 2030 umweltfreundlicher und leiser fliegen. Dazu sollen zum Beispiel Elektroflugzeuge auf der Strecke zwischen London und Amsterdam eingesetzt werden, die EasyJet aktuell bis zu 22-mal täglich bedient.

Im kommenden Jahr werden bereits erste Tests mit einem E-Prototyp durchgeführt. Das Modell fasst neun Sitze und wird vom amerikanischen Start-up „Wright Electric“ entwickelt. EasyJet-Chef Johann Lundgren betonte, er gehe davon aus, ab 2030 ein voll-elektrisches Flugzeug im Einsatz zu haben. Sollte dies nicht zu realisieren sein, dann rechne er fest mit einer Hybridversion. „Wright Electric“ hat bereits mit der Entwicklung elektrischer Passagierflugzeuge „in EasyJet-Größe“ mit Kapazitäten von über 150 Passagieren begonnen. Dafür meldete das Unternehmen kürzlich ein Patent für seine neuesten Triebwerksentwicklungen an.

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung Wright Electric

Mehr dazu auf dem Fluglärm-Portal:

Fluglärmforschung

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?

Nach oben