Meldungen

21. November 2018

Flugzeug mit Ionenantrieb

Forscher des „Massachusetts Institute of Technology (MIT)“ entwickeln derzeit das weltweit erste Flugzeug, das ohne bewegliche Teile fliegt. Statt von Propellern oder Turbinen wird das Leichtflugzeug mit einer starken elektrischen Spannung angetrieben. Diese erzeugt zwischen zwei Drähten an der Vorder- und Rückseite des Flugzeugflügels Ionen. Der Antrieb entsteht letztlich durch die Bewegung dieser Ionen vom vorderen zum hinteren Draht. Es bildet sich ein sogenannter „Ionenwind“ – ein Luftstrom, der genügend Schub erzeugt, um ein Flugzeug über einen längeren Zeitraum gleichmäßig in der Luft zu halten.

Im Gegensatz zu konventionellen Flugzeugen ist das Konzept äußerst umweltfreundlich, da es keine fossilen Brennstoffe benötigt. Zudem ist es im Vergleich zu propellerangetriebenen Maschinen völlig geräuschlos. Die Forscher rechnen damit, dass ihre Technik der „Ionenwindantriebe“ schon kurzfristig zum Einsatz kommen werde – auch in Kombination mit konventionellen Verbrennungssystemen, um umweltfreundlichere, hybride Passagierflugzeuge zu entwickeln.

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung MIT

Mehr dazu auf dem Fluglärm-Portal:

Zukunftsflugzeuge

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?