Schließen

Meldungen

16. März 2020

ICAO-Rat beschließt neue Standards für Emissionen von Triebwerken

Der Rat der Internationalen Luftfahrtorganisation (ICAO) hat einen neuen Standard für die Emissionen von Triebwerken verabschiedet. Dieser definiert neue Grenzwerte für nichtflüchtige Partikel (nvPM) und berücksichtigt dabei Masse und Anzahl der Partikel. Die neue Norm gilt ab 2023 für alle neuen sowie für bestehende Triebwerke, die weiterhin serienmäßig gebaut werden. Die neuen Grenzwerte betreffen Triebwerke mit einem Schub von höher als 26,7 kN.

Der neue Standard ist Bestandteil der „Chicago Convention (Environmental Protection), Volume II, Annex 16“. Bei der Entwicklung wurden eine umfassende Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt sowie die technische Umsetzbarkeit und die wirtschaftliche Vertretbarkeit geprüft. Ziel ist es, die Auswirkungen der Zivilluftfahrt auf die lokale Luftqualität und die menschliche Gesundheit weiter zu verringern.

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung ICAO

Mehr dazu auf dem Fluglärm-Portal:

Weniger Lärm an den Triebwerken

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?

Nach oben