Meldungen

24. April 2018

Lärmminderung durch revolutionäres Seitenleitwerk

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zeigt auf der diesjährigen ILA in Berlin sein größtes Forschungsflugzeug, einen Airbus A320 ATRA. Die Maschine ist mit einem modifizierten Seitenleitwerk ausgestattet, wodurch eine aerodynamische Effizienzsteigerung erzielt wird. Die Modifizierung bewirkt, dass die Grenzschicht durch schwache, gezielte Absaugung stabilisiert und der Reibungswiderstand deutlich reduziert wird. Dies verringert Lärm und Emissionen.

Im Projekt AFLoNext (Active Flow Loads & Noise control on next generation wing) erforschen 40 Partner aus 15 unterschiedlichen Ländern mit Airbus als Koordinator und unter wesentlicher Beteiligung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Technologien der Strömungs- und Lastenkontrolle. Dabei wird erstmals in Europa ein neues System zur Hybridlaminarisierung im Flugversuch getestet – bei Langstreckenflugzeugen soll der dadurch geringere Reibungswiderstand zu Kraftstoffersparnissen von bis zu neun Prozent führen.

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung DLR

Mehr dazu auf dem Fluglärm-Portal:

Weniger Lärm an Oberfläche, Flügeln und Fahrwerk

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?