Schließen

Meldungen

18. März 2019

Lufthansa investiert Milliarden in leiseres Fluggerät

Die Lufthansa AG investiert weiter in kraftstoffsparendes und leiseres Fluggerät. Insgesamt wurden zwanzig Airbus A350-900 sowie zwanzig 20 Boeing 787-9 bestellt. Beide Typen sind die effizientesten und leisesten Maschinen in diesem Langstreckensegment. Im Vergleich zu Vorgängermodellen verbrauchen sie bis zu 25 Prozent weniger Kerosin – auf das Jahr gerechnet ergeben sich so Einsparungen von bis zu 500.000 Tonnen. Die modernen Flugzeuge reduzieren zudem die Lärmbelastung im Flughafenumfeld bezogen auf den Lärmteppich um bis zu 30 Prozent.

Laut Listenpreis investiert Lufthansa dafür rund 12 Milliarden US-Dollar. Darüber hinaus stehen weitere 221 Flugzeuge für etwa 43 Milliarden US-Dollar auf der Bestellliste, die bis 2027 ausgeliefert werden sollen. Die Flottenmodernisierung ist ein wesentlicher Bestandteil der Klimaschutzstrategie der Fluggesellschaft. Als weitere Maßnahmen kompensiert das Unternehmen rückwirkend seit Januar 2019 den CO2-Ausstoß aller dienstlichen Flugreisen seiner Mitarbeiter und investiert stetig in elektrische Antriebe für die Bodenabfertigung.

Weiterführende Informationen:

Lufthansa Group: Politikbrief 1/2019

Mehr dazu auf dem Fluglärm-Portal:

Moderne Flugzeuge

zurück zur Übersicht

Wo geschieht was?

Nach oben